Semesterbeginn

2. Sep 2020Allgemein

In spätestens einem Monat geht es für alle Studierende wieder auf die Universitäten und Fachhochschulen zurück. Für viele das erste Mal nach gut einem halben Jahr distance learning, in dem die Universitäten und Fachhochschulen geschlossen hatten, viele Prüfungen online geschrieben wurden und die Vorstellung eines „normalen“ Studienalltags schon fast nicht mehr möglich war.

Jetzt wo man sich langsam wieder auf das jeweilige Studium vorbereiten sollte, vielleicht die letzten Prüfungen, die man in den Sommerferien absolvieren kann, schreibt und sich die ersten Gedanken macht wie das nächste Semester verlaufen könnte, gibt es einige Dinge rund um den Semesterbeginn nach der Sommerpause, die man eventuell schon vergessen haben könnte!

sich für Lehrveranstaltungen anmelden

Das wahrscheinlich Wichtigste zum Semesterbeginn ist es sich für die entsprechenden Lehrveranstaltungen anzumelden und sich vorab zu informieren, welche Lehrveranstaltungen im jeweiligen Studium am besten gewählt sind.

In den Sommerferien gab es ein Uni Graz Online Update, wodurch Uni Graz Online etwas benutzerfreundlicher wirkt und etwas übersichtlicher geworden ist. Um sich für die Lehrveranstaltungen anzumelden, meldet man sich zuerst wieder, wie gewohnt, bei Uni Graz Online an. Auf der Startseite sieht man, wo man sich für LV`s und Prüfungen einschreiben kann.

Welche Lehrveranstaltungen passen am Besten in mein kommendes Semester? Es gibt viele Studierende die im letzten halben Jahr nicht die Lehrveranstaltungen und Prüfungen absolvieren konnten, die sie sich vielleicht vorgenommen haben. Falls ihr auch dazugehört: holt auf alle Fälle gleich das nach was ihr gerne gemacht hättet, aber nicht absolvieren konntet und schiebt Lehrveranstaltungen und Prüfungen besser nicht auf.

ÖH Beitrag

Auch der ÖH Beitrag ist, wie jedes Semester, wieder einzubezahlen. Einzahlen könnt ihr den ÖH Beitrag in Uni Graz Online, unter dem Tab „Studienbeitragsstatus“. Jeder Studierende ist dazu verpflichtet 20,20€ im Semester zu bezahlen und die Frist für die Einzahlung des kommenden Wintersemester endet am 30.09.!

Semester durchplanen

Ein Semester verfliegt oft schneller als man zuerst meinen möchte, deshalb ist es wichtig vorab zu planen, sich Prüfungen schon im Vorfeld einzuteilen und die Lehrveranstaltungen passend auszuwählen. Wie man sich sein Studium einteilt obliegt natürlich einem selbst, dem Mustercurriculum ist nicht zwingend zu folgen. Auf alle Fälle ist es wichtig früh genug mit der Vorbereitung zu starten und sich gleich die Lehrveranstaltungen  herauszusuchen, die man gerne absolvieren möchte. Man kann hierbei auch schon vorab vermeiden, dass sich Lehrveranstaltungen überschneiden, was am Anfang des Semesters für weniger Stress sorgt, wenn es sich zum Beispiel um zwei Kurse oder Übungen handelt. Übrigens steht man beim Anmelden der Kurse oder Übungen schnell auf der Warteliste, deshalb sollte man sich auch früh genug anmelden.

Studierendenausweis erneuern

Die UniGrazCard kann man bei Service-Points der Universität verlängern. Das ist wichtig, damit man wieder einen gültigen Studierendenausweis bei sich hat, außerdem dient eure UniGrazCard als Bibliotheksausweis und ihr bekommt nicht nur eine Mensavergünstigung bei der ÖH, sondern auch viele ermäßigte Eintritte als Studierende/r.

Die Standorte der Service-Points findet ihr unter folgenden Link:

https://studienabteilung.uni-graz.at/de/studieren/unigrazcard/allg-informationen/

Jede/r Studierende hat ihre/seine eigenen Methoden um sich auf das Studium vorzubereiten und wieder in das neue Semester einzusteigen. Es liegt immer im eigenen Ermessen wie und wann man mit den Vorbereitungen für das neue Semester startet, geschweige denn sein Studium durchplant. Der Artikel dient lediglich dazu euch einen Anstoß für das Vorbereiten zu geben, damit ihr die eine oder andere Sache nicht vergesst!

Auf alle Fälle wünschen wir euch einen erfolgreichen Start ins neue Semester!

Weitere Beiträge

Mach deine Studienzeit zur besten Zeit deines Lebens!

Schau auf einen unserer Events vorbei und überzeug dich selbst - am besten über unsere Social Media Kanäle oder hier: